Update November

Es ist Herbst aber auch wenn von Kälte noch keine Rede sein kann, wird der Ausbau des Daches bis nach dem Winter verschoben, da die Baugenehmigung leider immer noch auf sich warten lässt. Im restlichen Haus haben wir angefangen ein 2-wöchentlichen Begehungstermin einzuführen, um uns über den Baufortschritt auf dem Laufenden zu halten und bei der Entstehung unseres Hauses direkt vor Ort zu sein. Als letztes bauliches Thema haben wir uns über unsere zukünftigen Eingangstüren gestritten. Die Bandbreite der Vorstellungen reichte von Eichenholz verzierten Toren bis hin zu Eingangsportalen aus Stahl und Glas. Letztendlich wird unseren Eingang eine lokal geschreinerte Holztür schmücken. Neben dem Dach ist auch die Unterkellerung unseres Nachbargebäudes ein Thema. Da das Mokry Haus wenig Platz für Stellflächen bietet, überlegen wir gemeinsam mit Herrn Grevenkamp, dass unter dem Gelände des alten Rialto Kino eine Fahrradtiefgarage entsteht.

Auf der finanziellen Seite freuen wir uns, dass die KfW (Kreditförderanstalt für Wiederaufbau) uns einen Kredit über 1.1 Millionen Euro zu einem sehr günstigen Zinssatz bewilligt hat. YEAH! Damit rückt unser aller Ziel schon wieder ein ganzes Stück näher und motiviert uns für die noch ausstehenden Aufgaben.

In der Zwischenzeit machen wir uns auf gemütlichen Plenas weiterhin Gedanken über unser künftiges Zusammenleben. Wie sollen unsere Küchen aussehen? Wer isst in welchem Stock was? Wo dürfen sich Haustiere bewegen oder wo darf geraucht werden? Wer hat es lieber etwas ruhiger und wo müssen die Duschsiebe jeden Tag gereinigt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.