Update April

Es ist Wahnsinn, jedes Mal, wenn wir nun in unser zukünftiges Haus kommen, hat sich etwas verändert, steht eine Wand da, wo vorher keine war, sind Fliesen und Boden verlegt, ist gedämmt und getrocknet, verputzt und verlegt. Es ist einfach toll diesen Prozess so nah mitzuerleben und den Bau so schnell voranschreiten zu sehen. Auch auf diesem Wege möchten wir den Menschen, die sich dafür tagtäglich auf der Baustelle anstrengen, nochmal vom ganzen Herzen danken!
Aber auch für uns kommt nun langsam die Zeit selbst Hand anzulegen. Endlich! So kratzen wir diesen Monat Tapeten- um Tapetenschicht ab und fanden darunter den ein oder anderen künstlerischen Schatz von vor hundert Jahren. Ein witziges Gefühl beschleicht einen, wenn wir uns vorstellen wer wohl schon alles in diesen Wänden gewohnt hat und wir sind ein bisschen stolz, dass wir die Bausubstanz mit so viel Mühe und Kraft erhalten können.
Das Schwelgen in der Vergangenheit wird da nur unterbrochen von den rapide schwindenden Kräften in den Oberarmen und der Verzweiflung über die unglaublich starke Verbindung, die Tapete und Leim in einer so langen Zeit eingehen können.
Während wir noch die Wände von überschüssigem Putz befreien, ist der Innenausbau im Dachgeschoss schon fast fertig.
Aber so ein Haus braucht natürlich nicht nur Wände und ein Dach, sondern will ja auch verwaltet und belebt werden. Also ging es in unseren Plenas weiterhin um GmbHs, BHKWs, Schließsysteme und Zusammenwohnen.
Auf der der „Mokry goes Koze“ Party haben wir dann aber auch gezeigt, dass wir neben der Arbeit das Vergnügen auf keinen Fall zu kurz kommen lassen. Feiern und tanzen bis in die Morgenstunden gehören eben auch zu unseren Stärken.
Und wer jetzt noch keinen von unseren supermäßig leckeren veganen Dönern probiert hat, ist selber schuld. In einer weiteren Soli-Schicht im Knallhart haben wir wieder einige Menschen satt und glücklich gemacht.
Ein großer Dank geht diesen Monat an Simons Mutter, die bei ihrer After Work Party für unser Projekt Spenden gesammelt hat und uns damit sehr unterstützt.
Außerdem danken wir ganz herzlich an Adiyaman Cigköftecisi die den besten Cig-Köfte in Wili machen, uns aber auch einen riesigen Tisch, einen Kühlschrank und vieles mehr schenken.
Wir freuen uns auf eine gute Nachbarschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.